Machtübernahme der Kommunisten steht unmittelbar bevor!

Der Betreiber der Seite wahlkabine.at, das Institut für neue Kulturtechniken, rechnet mit einem Erdrutschsieg der KPÖ plus.

Dazu der Stellvertretende Sprecher des Betreibers, Herr Stephan Statistovic: „Acht von zehn Personen, die unsere Online-Politikorientierungshilfe in Anspruch nehmen, beantworten die gestellten Fragen dergestalt, dass die Logarithmen gar nicht anders können, als eine Wahlempfehlung für die KPÖ plus abzugeben. Wenn sich jeder zweite Wähler an diese Empfehlung hält, dann kratzen die Kummerln an der absoluten.“

So oder ähnlich sehen 80% der Ergebnisse aus.

Doch werden sich die Wählerinnen und Wähler auch an diese Empfehlung halten? Vieles spricht dafür. So wie der Industriearbeiter Hans Hacklmanbugl (59) sehen es wohl viele: „Wenn es Spitz auf Knopf für die SPÖ steht, könnte ich es mir vielleicht noch überlegen, oder auch nicht.“

Die Jungakedemikerin Petra Prekärowa (26) bringt es auf den Punkt: „Die Zeit der strategischen Stimmabgabe ist vorbei, jetzt mache ich mein Kreuz da, wo es hingehört!“

NOT konfrontiert den stellvertretenden Klubobmann und Präsidenten des FPÖ Bildungsinstituts, Herrn Herbert Kickl mit diesem Ergebnis:

„Das Ergäbnis dieser windigen Umfrage, deren Betreiber mit Sicherheit an der amerikanischen Ostküste zu finden sind, ist unerhäblich. Die rot-grüne Diktatur wird keine Mährheit finden! Unseren eigenen Umfragen zufolge ist uns der SIEG! sicher.“

NOT ist an der Meinung seiner Leser interessiert. Wie sieht ihr Ergebnis aus? Werden Sie sich an diese Empfehlung halten? Die Redaktion bittet um Kommentare der Leserschaft.

9 Replies to “Machtübernahme der Kommunisten steht unmittelbar bevor!”

  1. Ich glaube, dass man grundsätzlich NICHT strategisch wählen sollte.
    Ich hätte schon bei der letzten Gemeinderatswahl meine Stimme der KP gegeben, wenn die KP auf dem Stimmzettel gestanden wäre. So habe ich in meiner Not die grünen gewählt, die dann in der Folge der FPÖ in den Gemeinderat verholfen haben. Nie wieder! Entweder KPÖ, oder ungültig.

Comments are closed.