Entspannung in Nordkorea

Der obersten Führer der Partei, des Staates und der Armee, der geliebte Marschall Kim Jong-un bereitet seinen Ausstieg in die Privatwirtschaft vor.

Pjönjang – Im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten einer Messe in der Hauptstadt wurde eine neue Pruduktlinie asiatischer Würzsaucen präsentiert. Als Markenzeichen und Testimonial fungiert der geliebte Marschall höchstselbst.

Der geliebte Marschall
Bild: Wikimedia Commons

Zum Vergleich das Markenzeichen der neuen Produktlinie:

 

Das Markenzeichen des geliebten Führers

Von internationalen Beobachtern wird dies als Anzeichen eines wahrscheinlich unmittelbar bevorstehenden Rückzugs des großen Marschalls in die Privatwirtschaft ausgelegt und als deutliches Zeichen der Entspannung der verfahrenen Lage auf der koreanischen Halbinsel gewertet.

Demnach wird in Zukunft die Leidenschaft des geliebten Führers für Raketen nur noch rudimentär am raketenförmigen Design der Sojaflascherl zu erkennen sein.

Die deutlich raketenförmigen Fläschchen
Bild: Wikimedia Commons

Was kann unser kleines koteletteförmiges Land daraus lernen?

Dazu der bekannte Politologe Plitz Frasser:

„Das wäre auch eine Möglichkeit für die Führer unserer Wutpartei. Die Kompetenzen im Bereich brauner Sauce liegen auf der Hand.“

3 Replies to “Entspannung in Nordkorea”

  1. Die Infiltration hat längst viel subtiler stattgefunden:
    Brown Sugar
    Paint it Black
    Blue Velvet etc
    Da fehlen nur mehr lila shorts.

Comments are closed.